B29 Neubau Ortsumfahrung Mögglingen

Leistungen:

Durchführung eines VOF-Verfahrens zur Vergabe von Ingenieurleistungen
(Bauüberwachung und örtliche Bauleitung für Freianlagen, Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen)


Beschreibung:

Die Bundesstraße 29 führt im Remstal in West-Ost-Richtung von Waiblingen (Bundesstraße 14) über Schwäbisch Gmünd nach Aalen und weiter nach Nördlingen (Bundesstraße 25). Der vorgesehene Neubau
der Bundesstraße 29 beginnt im Westen östlich von Böbingen und endet im Osten vor der Einmündung der Landesstraße 1080 im Bereich Essingen. Die Strecke geht hier direkt in den Planungsabschnitt Essingen-Aalen über. Die Kosten der Ortsumgehung Mögglingen im Zuge der Bundesstraße 29 liegen bei 71 Mio. € inkl. 19% MwSt.. Als Querschnitt wurde ein SQ 26 gewählt.
Die Verkehrssituation ist durch ein hohes Verkehrsaufkommen sowie Kreuzungen und Einmündungen gekennzeichnet. Die vierstreifige Ortsumgehung weist eine Projektlänge von 7,7 km auf.

Länge:

ca. 7,7 km

Querschnitt

SQ 26 (zweibahnig)

Brücken

8 Stück

Bearbeitungszeitraum:  :
 
Juli 2015 bis Januar 2016

Kosten:

ca. 71 Mio. EUR

Auftraggeber: Regierungspräsidium Stuttgart
Referat 47/2 Baureferat Ost
Außenstelle Ellwangen
Marktplatz 3
73479 Ellwangen